Rollprüfstand H0 Vergrößern

Busch 1800
Rollprüfstand H0

1800

Busch

Busch

Neuware

Rollprüfstände werden zum Aufbocken von Lokomotiven verwendet. Über die Rollprüfstände wird der Fahrstrom von der Schiene auf die Räder der Lokomotive übertragen. Die Lokräder können sich frei drehen. Rollprüfstände werden in der Bastelwerkstatt (Lokreparaturen, Motor ölen usw.) oder zur Präsentation von Lokomotiven eingesetzt.

Mehr Infos

nur für Erwachsene

Auf Lager, Lieferzeit 2-4 Werktage

49,50 € inkl. MwSt.

Auf Lager, Lieferzeit 2-4 Werktage

Technische Daten

NenngrößeH0

Mehr Infos

Dieser patentierte Rollprüfstand besteht aus drei Rollböcken für jeweils eine Achse (nicht alle Achsen einer Lokomotive müssen mit Rollböcken unterlegt werden). Dabei dienen pro Rollbock zwei Kontaktflächen als Gleisauflage und leiten den Strom vom Gleis über die Gleisrollen an die Räder der Lokomotive weiter. Durch eine zusätzliche Mittelleiterfeder sind die Rollböcke auch für Wechselstromloks (z.B. Märklin) geeignet. Technische Daten: Spurweite: 16,5 mm (H0) für Gleich- und Wechselstrom-Modelleisenbahnen. Min. Achsabstand: 14 mm, NEM-konforme Radauflage mit 3°-Schräge, Durchmesser Gleitrollen: 6,5 mm. Dampflok ist nicht enthalten.

30 andere Artikel in der gleichen Kategorie: